Kategorien
Knockout 51 - Prozess

16. Verhandlungstag KO51 09.01.2024

Nachdem es am Vortag vor allem um die Teilnehmer des Kampfsporttrainings und die Bezüge zum Flieder Volkshaus ging, stand auch am heutigen Verhandlungstermin die Organisation der Gruppe unter Führung des mutmaßlichen Rädelsführers Leon R. im Mittelpunkt. Straffe Strukturen Bereits am Vortag  wurden die zu entrichteten Mitgliederbeiträge am Rande thematisiert. Hierfür wurde nun eine Excel-Tabelle eingeführt, wo […]

Kategorien
Knockout 51 - Prozess

15. Verhandlungstag KO51 08.01.2024

Der erste Verhandlungstag 2024 schloss nahtlos an den Diskussionen des vergangenen Jahres an. Wieder wurde darüber gestritten, wie mit den Datenträgern für die Überwachungsmaßnahmen umzugehen sei. Da Rechtsanwalt Hammer (Verteidiger von Leon R.) sich nicht in der Lage sah, selbst das komplette Datenmaterial zu sichten, soll nun Leon R. selbst Zugriff auf die USB-Sticks bekommen. […]

Kategorien
Knockout 51 - Prozess

14. Verhandlungstag KO51 21.12.2023 (Bericht folgt)

Kategorien
Knockout 51 - Prozess

13. Verhandlungstag KO51 20.12.2023

Am 13. Prozesstag wurden erstmals Audioaufnahmen aus Überwachungsmaßnahmen gegen die Angeklagten ins Verfahren eingeführt. Dabei handelte es sich um Gespräche, die im Rahmen von Innenraumüberwachungsmaßnahmen in Fahrzeugen der Angeklagten mitgeschnitten wurden. Außerdem wurden Fotos und Chatverläufe eingeführt, die auf Handys sichergestellt wurden. Inhaltlich ging es dabei um den Zeitpunkt des Beitritts des Angeklagten Bastian Ad. […]

Kategorien
Knockout 51 - Prozess

12. Verhandlungstag KO51 19.12.2023

Am 19.12.2023 (dem ersten von drei im Dezember aufeinanderfolgenden Verhandlungstagen) teilte der Vorsitzende Richter Giebel zunächst einige organisatorische Aspekte mit. Einerseits wird angesichts der ergangenen Haftbefehle gegen die gesondert verfolgten Patrick Wieschke, Kevin N. und Marvin W. nicht beabsichtigt, spezielle Beweiserhebungen vorzunehmen. Auch die drei Männer werden vom Generalbundesanwalt als Mitglieder bzw. Unterstützer einer rechtsextremistischen […]

Kategorien
Knockout 51 - Prozess

11. Verhandlungstag KO51 05.12.23

Am 11. Prozesstag nehmen wieder drei Unterstützer*innen der Angeklagten am Prozess teil. Darunter auch die Schwester des Angeklagten Leon R. Ihnen steht eine größere Zahl kritischer Prozessbeobachter*innen gegenüber. Zu Beginn des Prozesstags verliest der vorsitzende Richter einen Senatsbeschluss in dem die vollständige Protokollierung der Vernehmung eines Zeugens, dessen Vernehmung am 10. Prozesstag begonnen hatte und […]

Kategorien
Knockout 51 - Prozess

10. Verhandlungstag KO51 04.12.23

Der erste Zeuge war mutmaßlicher Geschädigter einer Tat, die sich in der Nacht vom 5. auf den 6. April 2022 zugetragen haben soll, also in der Nacht vor der Festnahme der vier Angeklagten. Zunächst entbrannte eine Debatte über ein Auskunftsverweigerungsrecht des Zeugen. Im Gegensatz zum Gericht sah die Staatsanwaltschaft einen Anfangsverdacht für eine Mitwirkung an der […]

Kategorien
Knockout 51 - Prozess

9. Verhandlungstag KO51 07.11.2023

Zum 9. Prozesstag begleiteten erneut und erfreulicherweise einige kritische Prozessbeobachter:innen den Prozess gegen die Neonazigruppierung „Knockout-51“ und nahmen über die Hälfte der verfügbaren Plätze des Gerichtssaals ein. Neben der Schwester und der Mutter des Angeklagten Leon R. waren keine weiteren Personen zu Unterstützung der Angeklagten anwesend.  Geladen waren zu diesem Prozesstag insgesamt fünf Zeug:innen. Vier […]

Kategorien
Knockout 51 - Prozess

8. Verhandlungstag KO51 25.10.23

Am 8. Verhandlungstag zeichnete sich das übliche Bild im Gerichtssaal des Oberlandesgerichts ab. Während einerseits die üblichen Neonazis im Zuschauerbereich Platz nahmen, wurde der Rest des fast gefüllten Gerichtssaals durch kritische Prozessbeobachter:innen besetzt. Gleichzeitig ist auch erkennbar, dass das mediale Interesse stark abgenommen hat. Inhaltlich drehte es sich vor allem um Gewaltdelikte, die Eric K. […]

Kategorien
Knockout 51 - Prozess Uncategorized

7. Verhandlungstag KO51 24.10.23

Am 7. Verhandlungstag wurden insgesamt sieben Zeug:innen vernommen. Vier von ihnen sollten als Betroffene und Zeugen zu den beiden Tatkomplexen Silvesterfeier und Aßmannhalle aussagen. Diese machten alle von ihrem Auskunftsverweigerungsrecht Gebrauch. Bei den drei weiteren Zeug:innen handelte es sich um BKA-Beamte, die die anderen Zeug:innen zuvor polizeilich vernommen hatten und zu diesen Vernehmungen befragt wurden. […]